Zuckerjungs.de – Auf alten Schiffen lernt man segeln!?

Zuckerjungs.de: Auf alten Schiffen lernt man segeln?Da hat der Herr von Maltzan aber so richtig in die Lücke gegriffen. Nach neu.de, womanweb.de und den nicht ganz so erfolgreichen Portalen gayjz, liebejz und gleicheliebe.de also nun der aktuelle Hype: Reife Lady sucht Zuckerjunge.
Damit scheint es mal wieder geklappt zu haben, denn vor einigen Wochen wurde das Portal, im Paket mit Maltzans Betreiberfirma „OnlineLiebe GmbH“ vom englischen Anbieter „cupid“ übernommen. Ein echter Quickie sozusagen.

Was steckt hinter diesem, in der Öffentlichkeit doch recht neuen Phänomen des „Cougar“, des Silberlöwen auf der Jagd? Bislang kannte man doch eher das Format des älteren Herrn, der sich in der Midlifecrisis mit Harley, Porsche und 20 Jahre jüngerer Gespielin ausstattete?

Es war ja zu erwarten, dass die Damen – völlig zu Recht übrigens – mit der fortschreitenden Emanzipation ihre sexuellen Rechte deutlicher einfordern und auch ausleben. Gut sichtbar ist das in den gesellschaftlichen Statistiken und der Medienpräsenz der Cougars: Match.com, eine grosse amerikanische Datingseite, ermittelte, dass sich allein zwischen 2002 und 2005 der Anteil von Frauen, die gerne einen wesentlich jüngeren Mann treffen würden, verdoppelt hat. Kult-Serien wie „Desperate Housewives“ oder „Sex and the City“, in denen sich die Damen völlig normal auch schon mal an „Frischfleisch“ bedienen, sowie diverse Bestseller auch deutschsprachiger Autorinnen haben sicher zum neuen Selbstverständnis der „neuen reifen Frauen“ beigetragen.

Auch die US-Amerikanischen Bevölkerungsstatistiken widerspiegeln den Trend: Trauten sich 1997 erst knapp 500.000 Paare in den ganzen Vereinigten Staaten mit einem Alterunterschied von mehr als 10 Jahren, waren es 5 Jahre später bereits ungefähr 3 Millionen Paare. (Quelle: Microtrends)

Im Prinzip also nichts Neues.
Es wurde dementsprechend Zeit, dass auch in Deutschland jemand aus dem Bereich Online-Dating auf den Zug aufspringt und ein Nischen-Angebot schafft. Allerdings kann man über die Ausgestaltung von Zuckerjungs.de durchaus geteilter Meinung sein, sieht das Angebot doch eher nach einer Kontaktbörse für „Gelegenheits-Kontakte“ aus.
Eine Casual-Sex Seite, die sich an Frauen über 40 richtet stösst vielen Menschen allerdings erstmal auf. Denn es ist ja erst knapp hundert Jahre her, dass man anfing den Frauen überhaupt so etwas wie eine eigenständige Sexualität zuzusprechen.

Heutzutage hat sich das allerdings komplett verändert:
Frauen jenseits der 40 sind nicht nur sexuell unabhängig, sonder auch gewohnt gesellschaftlich eigenständige Entscheidungen zu treffen. Wenn man sich also nicht nur hin und wieder ein „Stösschen“ mit der Freundin in der Sektbar gönnen möchte, macht man – Entschuldigung – macht frau, das langsam aber sicher mit jener Selbstverständlichkeit, die den Herren der Schöpfung schon lange normal ist.

Der Herr von Maltzan hat also mal wieder das richtige Gespür gehabt und eine relativ neue Marktnische effektiv beworben. Durch die Werbekampagnen von Zuckerjungs.de, u.a. im Fernsehen, erhielt diese Singlebörse einen recht starken Zulauf, auch von jüngeren Männern, die sich anscheinend von reiferen Damen angezogen fühlen, vielleicht aber auch nur auf eine „temporäre Unterstützung“ in gewissen Dingen hoffen.

Den Kundinnen von Zuckerjungs.de kann’s egal sein:
Wie man hört, geht es dort lustig her und zu. Fast wie bei Sex and the City eben.

Besuchen Sie Zuckerjungs.de doch mal, um sich eine eigene Meinung zu bilden:
Hier klicken »


Bildnachweis: agno_agnus – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.