Wie finde ich eine Freundin?

photo credit: Shamanic Shift via photopin cc

Mancher findet leichter durch ein Labyrinth als zu einer Freundin. (photo credit: Shamanic Shift via photopin cc)

Wie finde ich eine Freundin? Das ist eine Frage, bei der viele genervt mit den Augen rollen. Was für eine typische Single-Frage! Ja, natürlich ist das eine Single-Frage. Alle anderen müssen sich das nicht mehr fragen, die haben es schon geschafft, irgendwie. Seien wir fair. Nicht mit den Augen rollen, sondern Antworten geben. Jeder hat mal angefangen, mit genau dieser Frage.

Ein großes Problem bei der Suche nach einer Freundin, ist der Ernst mit dem man an die Sache geht. Wer die fehlende Freundin als Problem begreift, dass jetzt sofort gelöst werden muss, ist verkrampft. So aber findet sich keine Freundin, denn Lockerheit ist attraktiv, nicht Verkrampftheit.

Manchmal sieht man einfach besser, wenn man sich auf ein Problem nicht zu stark konzentriert, sondern etwas anderes tut. Das gilt in allen Lebenslagen und auch bei der Suche nach einem Partner. Natürlich darf man sein Ziel nicht völlig aus den Augen verlieren, aber wer tut das schon, wenn er auf der Suche nach einer Freundin oder vielleicht der Liebe seines Lebens ist?!

Wer man zu stark fokussiert, ist meist auch sehr festgelegt und sucht nach einem bestimmten Typ Frau. Die Freundin, Traumfrau, ist aber vielleicht ganz anders. Wenn man nicht so festgelegt ist, ist die Welt und damit auch die Auswahl viel größer.

Okay, nicht zu stark fokussieren, aber auch nicht aus den Augen verlieren, heißt die Devise. Man hat also Zeit für sich. Zeit, die man nutzen sollte, in der man sich etwas Gutes tut. Eine Freudin zu finden, ist schließlich nicht was man an einem Tag erledigt.

Das Topf-und-Deckel-Prinzip stimmt übrigens tatsächlich, für jeden Topf findet sich ein Deckel. Man sollte nur nicht denken, dass es nur einen Deckel gibt, denn das stimmt so zum Glück nicht. Die Liebe kommt und geht, der Mensch ist da sehr flexibel, wenn es sein muss.

Wenn es mit der Suche nach der Freundin nicht gleich klappt, kann man auch mal vorsichtig schauen, was andere zum Thema sagen. Mutti sollte vielleicht nicht befragt werden, aber den besten Freund. Vielleicht kennt er ein, zwei der Macken, die auf Frauen so gar nicht anziehend wirkt und kann sie erklären.

Wer krampfhaft nach einer Freundin sucht, hat leider oft Angst seine Gefühle zu zeigen. Es besteht ja immer die Gefahr sich einen Korb einzuhandeln, nicht wahr?! Nun muss man mit Gefühlen nicht geradezu um sich werfen, aber wenn man von sich aus fühlt, dass da etwas ist, sollte sich auch ein Mann ein Herz fassen und das zugeben. Es gibt Frauen, die auf harte Machos stehen und Gefühlsäußerungen nur schrecklich finden, aber das ist eher die Ausnahme. Ein offenes Wort zur rechten Zeit kann Wunder wirken.

Fassen wir zusammen: Das Leben sollte in erster Linie dazu da sein, es zu genießen und Spaß zu haben. Eine krampfhafte Freundinnen-Suche passt nicht dazu. Und tatsächlich fällt die Suche viel leichter, wenn man es nicht darauf anlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.