Was Frauen suchen: Der Soft-Alpha.

Typischer Alpha-Mann mit AnzugWir Frauen wollen heute mehr: Das beste aus zwei Welten! Das bedeutet für den Mann, dass er zu Hause zwar die Hosen anhaben soll, aber bitte schön die Windeln des Nachts um drei schreienden Nachwuchses mit dem gleichen Lächeln im Gesicht erledigt wie das samstägliche Befüllen der Waschmaschine.

Unter der Woche arbeitet der Versorger, der er immer noch ist, dann hart, unnachgiebig und zielstrebig an seiner Karriere. Denn der Sozialstatus und das Einkommen sind für die Familie genau so wichtig wie für ihn selbst. Das er am Feierabend dann zu einem liebevollen Familienvater mutiert und Nachts, wenn der Nachwuchs in den Schlaf gesungen wurde, den einfühlsamen und auf die sexuellen Bedürfnisse seiner Partnerin eingehenden Liebhaber gibt, ist nicht weiter der Erwähnung wert.

Nun gut… Aber was schaut dabei in der Wirklichkeit raus?
Eine unserer Lieblings-Partnerbörsen hat mal wieder etwas genauer hingeschaut. Und tatsächlich: Satte 88% der 12.000 Befragten entschieden sich für den beruflich erfolgreichen Mann mit Familienqualitäten. Wenn man sich den Mann also mal backen dürfte, würde das oben beschriebene Modell dabei rauskommen. Bei mehr als 80% der Frauen. Tja, was will Mann da noch sagen?

Soll Mann sich dann darüber wundern, dass viele Männer resigniert die Achseln zucken und ob der hohen Ansprüche in Beruf und Partnerschaft sich immer mehr auf das vermeintlich einfachere Feld der Karriere konzentrieren und sich Zuneigung und Sex vermehrt bei unverbindlichen Casual-Bekanntschaften holen?

Mag es darüber hinaus erstaunen, das 84 Prozent der Frauen bei einer Befragung sexuelle Unzufriedenheit als Grund für einen Seitensprung angaben?

Sind übersteigerte weibliche Erwartungshaltungen, orientierungs- und profillose Männer oder mangelnde Kompromissbereitschaft bei Männern und Frauen Gründe dafür, dass es immer Schwieriger wird eine tragfähige Partnerschaft zu finden!?

Was meinen Sie?


Illustration: © Rynio Productions – Fotolia.com

2 thoughts on “Was Frauen suchen: Der Soft-Alpha.

  1. Nick

    Ich denke schon, dass die Ansprüche heutzutage im Schnitt höher sind als noch vor einigen Jahren. Das gilt vor allem beim Online Dating. Woran das liegen könnte, ist da schon etwas schwieriger festzustellen. Vielleicht vermittelt uns Hollywood ein völlig überzogenes Bild des perfekten Partners. Ich schätze es hat aber auch damit zu tun, dass man vor allem im Internet eben einfach eine extrem große Auswahl hat. Da fällt es viel leichter, einfach weiterzuklicken, wenn einem etwas nicht passt. Vielleicht muss man bei dieser Art der Partnersuche sogar so vorgehen. Bei der großen Auswahl muss man ja zwangsläufig die Auswahlkriterien etwas strenger wählen, sonst sieht man ja kein Land mehr …

    Reply
  2. Roland

    Ich bin überzeugt, nebst dem zugrunde liegenden, teils unbewussten Instinktverhalten, welches von der Evolution vorgegeben ist, steht der erdrückenden Mehrzahl der Menschen einfach keine genügende Intelligenz zu Gebote, was sich in allen Lebensbereichen katastrophal auswirkt, warum also nicht auch bei der Partnersuche.
    Da sollen sie plötzlich intelligente Überlegungen anstellen können? UNMÖGLICH!!
    Ausserdem sind sie auch nicht willig, fair zu sein und Gutmenschen (Zu Elfen verklärte Weibchen) sind sie auch nicht, weit davon entfernt. Bei Anträgen Körbe verteilen (fast immer von der Frau zum Mann, da Frau sich feige nicht exponieren will, hartnäckig), das macht doch Spass, genauso viel, wie einen tollen Partner finden (Der Arme).
    Jemanden komplett runtermachen, demütigen, entwerten, auslachen (Mit Freundinnen) und noch die Beleidigte spielen, weil einer dieser „Untermenschen“ es überhaupt wagt, so eine FANTASTISCHE SUPERFRAU anzusprechen und sich allen Ernstes einbildet, als potentieller Partner wahrgenommen zu werden…..Spielwiese für der Menschen (Hier vor allem der Zuckerwesen „Frau“, mit ihren Riesenherzen….die Guten) Boshaftigkeit ohne Ende….
    Win-Win Situation….kommt ein valabler Typ, ist es aufregend für die Holden, kommt ein Loser können sie alles an ihm ausbaden und als Gewinner triumphieren.
    Alles auch schon erlebt, also kein ungerechtfertigtes Women-Bashing.
    Auch suchen die Frauen nach sehr pragmatischen Kriterien aus, wie schon oft beschrieben. Totaler Egoismus und Selbstüberschätzung (Nicht jede ist eine Cleopatra, auch wenn sie es zornig und arrogant einfordert) und die inneren Werte interessieren beide Geschlechter nur zum (guten) Schein…die Wahrheit sieht vollkommen anders aus.
    Dazu noch die Doppelmoral. Ich darf alles, der Andere gar nix.
    Hätten die Frauen wirklich auch nur ansatzweise diese, von ihnen selber propagierten, GROSSEN, GROSSEN HERZEN, dann würden sie mit grösster Freude, arbeitslose, unglückliche, behinderte sogenannte „Loser“ (Ein Begriff, dessen gerade sie sich liebend gerne bedienen, um Männern eins auszuwischen) erwählen und ihnen helfen, sie mit Liebe wieder aufrichten und sich an deren Dankbarkeit erfreuen.
    Genau das ist 100% nicht der Fall und der Mensch (Frau zuvorderst, da sie ja angeblich aufholen muss) wird immer unappetitlicher. Nette Fassade nur noch. Maske, die mit grösster Freude fallen gelassen wird, sobald die Situation es verträgt.
    Am Umgang der Geschlechter miteinander kann man ablesen, dass die Menschheit keine Zukunft mehr hat auf Erden. Ohne den Willen und die Intelligenz anständig zu sein, andere zu achten und nicht dauernd zu verletzen, sobald sich eine Gelegenheit ergibt, kriegen wir die Probleme weder gesellschaftlich noch ökologisch in den Griff.
    Ist aber egal, da Leben ohnehin immer wieder grosses Leid bringt. Auf den anderen Planeten herrscht Stille und damit keine Not. (Die sind halt was klüger!)

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.