Tipps vom Friendscout: Dos and don’ts beim Online Dating

Online-Dating: So machen Sie alles richtig

Online dating Konzept. So geht Ihre Strategie auf.Ob beim Erstellen des eigenen Profils oder beim Schreiben der ersten E-Mail – mit einem hilfreichen Knigge fürs Online-Dating umschiffen Sie locker virtuelle Fettnäpfchen.

Die Onlineredaktion des Partnerportals FriendScout24 gibt Ihnen mit diesem Gastartikel wichtige Tipps auf den Weg, damit Sie bei Ihrem Gegenüber von Anfang an einen guten Eindruck hinterlassen und typische Fehler vermeiden.

Wie persönlich dürfen Sie werden?

Falsch: Sie fallen gleich mit der Tür ins Haus, wenn Sie jemanden im Partnerportal anschreiben, den Sie sympathisch finden. Das heißt: Sie fragen nach der E-Mail-Adresse und nach der Telefonnummer des Gegenübers. Oder erwähnen Ihre eigene Kontaktdaten. Leider wirkt das aufdringlich und unangemessen.

Richtig: Schauen Sie sich das Profil Ihres Flirtpartners an und überlegen Sie, was Sie als Aufhänger für eine Nachricht nutzen können. Ein Beispiel: Hat Ihr Traumpartner im Profil als Hobby „Lesen“ angegeben, fragen Sie, was er gerade für ein Buch liest. Damit zeigen Sie, dass Sie wirklich an Ihrem Gegenüber interessiert sind.

Wie verkaufen Sie sich am besten?

Falsch: In Ihrem Profil schreiben Sie, dass Sie ein Haus, ein Auto und ein Boot haben – weil Sie denken, dass Sie mit Statussymbolen Ihre Flirtchancen zu erhöhen. In den meisten Fällen wirkt das aber nur dick aufgetragen und ziemlich protzig. Noch schlimmer: Sie laden ein Foto in Ihr Profil, das Sie und Ihr Auto zeigt. Brrrhhh …

Richtig: Überraschen Sie in Ihrem Mitgliederprofil doch lieber mit einem Lebensmotto, das den anderen zum Schmunzeln bringt. Wenn Ihnen keins einfällt, zitieren Sie namentlich eine Persönlichkeit. Wie wäre es mit Oscar Wilde? „Leben ist eine viel zu ernste Sache, um darüber ernst zu reden.“ Ähnlich ist es mit der Liebe.

Wie finde ich die richtigen Worte?

Falsch: Sie haben eine E-Mail an Ihren Traumpartner versendet, aber es landet keine Antwort in Ihrem Postfach. Nun könnte es sein, dass Ihre Nachricht nicht nur mit Rechtschreib- und Grammatikfehlern übersät ist, sondern sich auch wie „von der Stange“ liest. Der Empfänger wird dann eher auf „Löschen“ klicken.

Richtig: Wenn Sie eine Nachricht verfassen möchten, nehmen Sie sich Zeit. Überlegen Sie sich eine sympathische Betreffzeile und einen kurzen, aber aussagekräftigen E-Mail-Text. Falls Sie unsicher sind, ob Sie einige Wörter richtig geschrieben haben, werfen Sie einen Blick in den DUDEN oder googeln das Wort.

Welche Themen sind am Anfang tabu?

Falsch: Wenn Sie jemandem das erste Mal eine Nachricht schreiben oder anchatten, lassen Sie sich zu erotischen Anzüglichkeiten oder zweideutigen Bemerkungen hinreißen. Auch wenn Sie das gut finden, könnten Sie riskieren, dass Ihr Profil von der betreffenden Person gemeldet und vom Anbieter gesperrt wird.

Richtig: Machen Sie um die Themen Sex und Erotik erst einmal einen Bogen. Chatten Sie lieber mit dem Ziel, bei Ihrem Flirtpartner einen guten Eindruck zu hinterlassen. Wenn Sie sich nach mehrmaligem Schreiben schon gut kennen, fragen Sie doch, ob sich Ihr Online-Date ein erstes unverbindliches Treffen vorstellen könnte.

Welcher Ort passt am besten fürs erste Date?

Falsch: Ihr Online-Date und Sie wollen sich das erste Mal treffen. Sie denken, dass ein erstes Date in Ihrer Wohnung doch am besten wäre. So sparen Sie Geld für einen teuren Restaurantbesuch. Und irgendetwas können Sie schon kochen oder warmmachen. Sie haben doch noch diese Fertig-Lasagne im Kühlschrank.

Richtig: Fürs erste Treffen bietet sich eher ein neutraler Ort an, zum Beispiel ein Café oder eine Bar. Wenn es Ihnen nicht zu teuer ist, können Sie Ihrem Flirtpartner auch vorschlagen, sich im Restaurant zu treffen. Ihre Kochkünste können Sie Ihrem Online-Date später zeigen. Fertig-Lasagne sollte Sie aber nicht servieren.

Was meinen Sie dazu?

Wie immer freuen wir uns auf Ihre Meinung: Was ist Ihrer Meinung nach wichtig beim Online Dating und welche Fehler haben Sie schon mal gemacht? Schreiben Sie uns!

Illustration: © Andy Dean – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.