Singletipps vom Spezialisten.

Wir freuen uns, den Autor des Buches „Die besten Single-Tipps„, Wolfgang Schlumpf, für eine Zusammenarbeit mit dem Kontaktanzeigen Blog gewonnen zu haben. Wolfgang Schlumpf wird Ihnen ab heute für das nächste halbe Jahr wöchtentlich einen ausgewählten Single-Tipp präsentieren.

Hier folgt auch gleich der erste Tipp zum Thema „Beeindrucken“:

Viele Männer glauben Frauen etwas bieten zu müssen. Sei es in Form eines erfolgreichen Berufes, eines guten Einkommens, eines Eigenheimes oder eines tollen Autos usw., wie auch immer, man möchte zeigen, dass man unabhängig und erfolgreich ist.

Viele Frauen möchten Männer mit ihrer Attraktivität und der entsprechenden stilvollen Garderobe beeindrucken. Schon lange steht fest, Frauen suchen eine gewisse
Sicherheit, nicht zuletzt auch in Bezug auf die Familiengründung und Männer sind eher auf das Äussere fixiert.

Wenn wir in die Urzeit zurückblicken finden wir hier interessante Ähnlichkeiten. Der Mann konnte die Frau mit seiner Jagdbeute und seinem Mut beeindrucken und die Frau umworb den Mann schon zu dieser Zeit mit ihren äusseren Reizen. Sie zogen sich auf diese Art regelrecht an und gründeten umgehend eine Familie.

Ziel und Zweck war die Sicherstellung und Fortpflanzung der Menschheit. Heute scheint es ähnlich zu sein, nur die Ansprüche und Kriterien haben sich im laufe der Zeit verändert.

Single-Tipp:

Um jemanden beeindrucken zu können, muss man nicht zwingend reich oder schön sein. Man muss auch nicht speziell mutig sein. Vielmehr zählt der Mensch als solches. Auch mit Humor, Kreativität und Intelligenz kann man sein Gegenüber beeindrucken.

Finanzielle Sicherheiten kann man sich heute im Leben auch gemeinsam erarbeiten, nicht zuletzt da viele Frauen auch arbeiten und Karriere machen. Beurteilen
Sie einen Menschen daher nicht nur nach seinem Aussehen oder wie erfolgreich er zur Zeit ist, sondern lassen Sie vor allem Ihr Herz und Ihr Bauchgefühl entscheiden!

Mögen Sie nicht auf den nächsten Single-Tipp warten?
Dann schauen Sie auf der Webseite von Wolfgang Schlumpf vorbei! Dort finden Sie nicht zur den Link zum Buch, sondern auch viele weitere Informationen zum Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.