Singlebörsen Fakes enttarnen: So einfach geht’s – mit Google!

Fake oder nicht? Ein kleiner Test hilft weiter.Mehr oder weniger still und heimlich hat der Suchmaschinen-Gigant Google eine für Singles auf Partnersuche sehr interessante Funktion in die Bildersuche integriert, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Die Google-Bildersuche ist ja allgemein bekannt und wird auch gern genutzt um z.B. Fotos von Berühmtheiten oder Ferienorten anzuschauen. Aber das man mit dieser Funktion auch herausfinden kann, ob jemand wirklich derjenige ist, der er oder sie auf einem Singlebörsen-Profil vorgibt zu sein, dürfte für viele Singles im Internet relativ neu sein.

Dabei ist die Nutzung sehr einfach: Öffnen Sie einfach zwei Fenster Ihres bevorzugten Internet-Programmes und platzieren sie diese nebeneinander. Im linken Fenster gehen Sie zur gewünschten Singlebörse und im rechten Fenster öffnen Sie die Seite https://images.google.de/

Nun gehen Sie auf ein für Sie interessant wirkendes Singleprofil, klicken dort auf das Profilfoto und halten dabei die Maustaste gedrückt. Ziehen Sie dann das Foto einfach auf den Suchschlitz auf der Googleseite, die im rechten Browserfenster geöffnet ist und lassen Sie den Mausknopf los.

Es dauert eine kurze Zeit und dann erhalten Sie entweder ein Ergebnis, in dem nur ähnliche Bilder angezeigt werden, die aber mit dem von Ihnen abgeworfenen Foto nichts gemein haben oder aber eine Liste mit immer dem selben Foto.

Im ersten Fall ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen Fake handelt gering. Falls aber das Foto viele Male angezeigt wird, müssen Sie einen kritischen Blick auf die Ergebnisliste werfen: Viele Suchstellen auf Promi-Seiten, ausländischen Sexservern oder Bilderkatalogen sind ein absolut sicheres Indiz für einen Singlebörsen-Fake und die hinter dem Profil stehende Person ist nicht die abgebildete Person!

So einfach geht das!

Um Ihnen das mal ganz plastisch als Video vorzuführen, habe ich einen „Fake“ auf unserer eigenen Kontaktbörse „enttarnt“. Schauen Sie, wie einfach und schnell das geht:

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim testen – auch in Ihrer Singlebörse. Der Betreiber freut sich übrigens (falls es eine seriöse Singlebörse ist) über einen Hinweis, wenn Sie einen Fake entdeckt haben!

Gute und zumindest Fake-arme Singlebörsen finden Sie übrigens in unserem eigenen, kleinen aber feinen Singlebörsen-Katalog unter der Rubrik „gute Singleseiten“


Titel: © javier brosch – Fotolia.com

2 thoughts on “Singlebörsen Fakes enttarnen: So einfach geht’s – mit Google!

  1. Petraausfreising

    Ein sehr guter Tipp – danke! Toll recherchiert und aufbereitet. Wenn ich auch noch einen Tipp geben darf: auf wen datet er noch, dem Treuetestporal für Frauen kann man auch Lügner und Fremdgeher, oder Heiratsschwindler enttarnen. Funktioniert auch gut und man hat Gewißheit. Heutzutage bei den vielen Spinnern muss man ja alle Register ziehen!

    Reply
  2. Der_hier_will_unerkannt_bleiben

    Das Internet ist kein Ort mehr, an dem eine Partnersuche Sinn hat. Bevor man pleite geht, weil man Opfer des viel berüchtigten Social Engineering wird, so bleibt man besser alleine. Eine super tolle Idee wird kaputtgemacht und ohne rechtliche Konsequenzen der Täter wird es nicht gehen. Kapitalverbrechen werden doch heute mehr geahndet als Delikte mit Gefahr für Leib und Leben. Oh, ich vergaß, es gilt ja nur für die öffentliche Hand, der Bürger ist ja nicht so sehr schützenswert 😉

    viel Spaß noch in der schönen neuen Datingworld des WWW …
    *und das sagt ein Mann

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.