Singlebörsen Tests. Wer blickt da noch durch?

In den letzten Jahren sind Singlebörsen wie die Pilze aus dem Boden des Internets gesprossen. Die genaue Zahl von Kontaktanzeigern, Datingportalen, Social-Communities und Singlebörsen wird wohl allein im Deutschen Raum in die Tausende gehen.
Ein Grossteil dieser anonymen Masse werden wohl die Wald- und Wiesen Kontaktanzeigen Märkte darstellen, in denen man neben dem vom Porsche träumenden Inhaber noch einige Fake-Profile finden wird. Aber selbst wenn man diese Instant-Script-Billig-Domain-Angebote aus der Betrachtung rausnimmt, bleiben immer noch hunderte Singlebörsen übrig, die um den zu vergebenden Kuchen der potentiellen Mitglieder buhlen.

Singlebörsen Vergleich Kontaktanzeigen Test

Da es für den Konsumenten immer schwieriger wird, sich im Dschungel dieser Dating-Industrie zurechtzufinden, kamen vor gut fünf Jahren die ersten Leute auf die Idee, für Partnersuchende Singles einen Wegweiser ins Internet zu stellen und Kontaktbörsen zu testen.
Die Angebote wurden sehr gut angenommen und diese Idee entwickelte sich für die Betreiber zu einer wahren Goldgrube. Und genau das ist das Problem der ebenfalls in die Hunderte gehenden Nachahmerseiten die es mittlerweile überall im Netz zu finden gibt.

Interessiert es Sie zu erfahren, warum das so ist und worauf Sie achten müssen um einen fairen und ehrlichen Singlebörsen Vergleich zu erkennen?
Dann lesen Sie doch weiter…

Die weitaus meisten dieser Alle Singlebörsen-Vergleiche erhalten vom Betreiber der getesteten Kontaktörse teilweise nicht unerhebliche Provisionen.
Das reicht von 50 Cent pro vermittelter Anmeldung bis hin zu mehreren hundert Euro für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft in einer Seitensprung-Vermittlung.

Die grossen und mit entsprechend „Budget“ ausgestatteten Singlebörsen Betreiber haben die Möglichkeiten des sogenannten „Affiliate-Marketings“ schnell erkannt und sich Kanäle geschaffen um interessierten Webmastern einen ganz einfachen Zugang zu diesem Provisionskuchen zu verschaffen.
Ausser einer Anmeldung bei den grossen Affiliate-Netzwerken wie www.affili.net, www.adbutler.com, www.zanox.de oder www.superclix.de, einer Webseite vom Billig-Domain-Hoster und einer Webseitenvorlage aus dem Baukasten braucht der zukünftige Kontaktbörsentester nichts (zu können). Denn selbst die Texte der Tests kommen manchmal entweder aus der Vorlage des Partnernetzwerkes oder direkt aus der Marketing Abteilung der Kontaktbörse.

Schnell noch „fünf Sterne“ an die Tests („hier gibt’s nur die besten Kontaktbörsen„) gepackt und den neuen Singlebörsen Test bei Google angemeldet. Fertig. Die Singlebörsen-Vergleich Jungs sind weit näher am Porsche als der Eingangs erwähnte und mittlerweile wohl frustrierte Kontaktbörsenbetreiber….

Nur die Objektivität, der Nutzen für den Single, der sich orientieren möchte, bleibt dabei gnadenlos auf der Strecke!
Denn natürlich steht in diesen, nur auf Provision ausgerichteten Tests, immer die Kontaktbörse ganz oben, die unter dem Strich dem Singlebörsen Tester am meisten Provision abliefert.

Ein guter, nützlicher und ehrlicher Singlebörsen Vergleich wird sich in seinem Urteil nicht von der Höhe der versprochenen Provision für den Eintrag leiten lassen.

Und genau daran erkennen Sie einen Singlebörsen-Vergleich, der neben dem Provisionsverdienst auch den Nutzen für den Partnersuchenden im Fokus hat.

Fahren Sie beim nächsten Besuch eines Kontaktbörsen Tests doch mal mit der Maus über den Verweis, auf den Sie klicken sollen, um die getestete Kontaktbörse zu besuchen. Steht nicht der Name der Singlebörse in der Statusleiste (Die graue Zeile am unteren Rand, wo unten links meist „Fertig“ steht) Ihres Browsers, sondern irgendwas mit vielen komischen Zahlen und Buchstaben, das keinen Sinn ergibt?
Dann erhält der Tester mit ziemlicher Sicherheit eine Provision vom Betreiber.

Wiederholen Sie das mit anderen Verweisen zu anderen Kontaktbörsen.
Kommen ausschliesslich solche komischen Adressen in der Statuszeile? Hat der Tester etwa nur fünf oder sechs Kontaktbörsen getestet und sind das alles „ganz Grosse“?
Klingen die Texte der Tests nicht so, als ob die von der selben Person geschrieben wurden?

Besteht die ganze Webseite nur aus einigen wenigen Seiten und hat selbst keine weiteren Inhalte wie z.B. ein Forum oder redaktionelle Texte?

Das oben genannte sind Zeichen für eine reine Provisionsseite und damit für unsorgfältige Tests.
Es muss nicht sein, aber es ist sehr gut möglich.

Es ist übrigens vollständig legitim, Provisionen anzunehmen.
Wenn die Testergebnisse einmalig sind, auf den Nutzen der Besucher abzielen und richtig recherchiert sind. Denn für diese Arbeit darf man sich auch entlohnen lassen. Viele kleine und wertvolle Anbieter für spezielle Zielgruppen haben aber keine solchen Provisionssysteme. Auch gibt es kostenlose Kontaktanzeigen Seiten, die aus nachvollziehbaren Gründen keine Provisionen zahlen können. Ein seriöser Tester nimmt auch diese Angebote unter die Lupe und stellt sie vor.

Nun möchten Sie sicher wissen, welche Singlebörsen Tests ich als wertvolle Hilfe für den Single ansehe?
Da muss ich passen. So weit möchte ich mich nicht aus dem Fenster lehnen. Einserseits haben wir selbst einen Katalog – und Eigenlob stinkt ja bekanntlich. Andererseits möchte ich Sie ermuntern, die Kommentarfunktion zu nutzen und Ihre Erfahrungen und Tipps zu nennen.

Also los, Sie sind dran: Was halten Sie von Singlebörsen Tests und welcher ist Ihr Favorit?

One thought on “Singlebörsen Tests. Wer blickt da noch durch?

  1. Ralf Hoffmann

    Hallo,

    also ich finde dass Sie mit Ihrer Darstellung was Seiten mit Singlebörsen-vergleiche vollkommen recht haben!
    Ich bin selbst Betreiber einer recht neuen regionalen Singlebörse für den Raum Baden-Württemberg die erst im letztem Jahr am 1.08.10 online geschaltet wurde. Da ich selbst Single bin und mich schon oft genug über Namen-hafte Singlebörsen aufgeregt habe und abgezockt wurde entschloss ich mich dazu selbst eine Singlebörse zu betreiben die vor allem ehrlich und kostengünstig für jeden Geldbeutel erschwinglich ist. Gesagt getan gründete ich eine GmbH und begann den Seitenaufbau meiner Singleseite. Ich fing mit 0 Usern an und kann inzwischen knapp 700 echte Mitglieder auf meiner Seite vorweisen. „Klasse statt`s Masse eben halt“. Und darauf bin ich ehrlich gesagt auch sehr stolz, da es wirklich nicht einfach ist sich gegen renommierte Single-Portale zu behaupten.
    Nun noch eines um auf den Punkt Ihres Schreibens zu kommen und warum Sie meiner Meinung nach auch Recht haben was die Provisionen usw. auf solchen so genannten Singlevergleichsportalen angeht.
    Und zwar schrieb ich insgesamt 2 Mail`s an diese Seite „singleboersen-vergleich“ zwecks gegenseitiger Verlinkung, was diese Seite ja auch für Singlebörsenbetreiber anbietet. Auf eine Antwort warte ich heute noch wobei ich die Hoffnung eine Antwort zu bekommen ehrlicher weise gesagt schon längst aufgegeben habe. Das nur zu diesem Thema grrrr…. 🙁

    Mit freundlichen Grüßen
    R. Hoffmann

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.