Sex im Alter ist realer als wir denken

Buchtipp - Elfride Vavrik: Nacktbadestrand (Quelle: backkratze by flickr.com)

Letzten Sonntag bei „Menschen 2010“: Etwas in der Sendung hat mich sehr beeindruckt und das war nicht Thomas Gottschalk, obwohl die Sendung diesbezüglich natürlich auch spannend war. Es was schließlich sein erster Auftritt nach dem schrecklichen Wetten-dass-Unfall. Aber Thomas Gottschalk ist ein routinierter Moderator, man merkt ihm innere Aufruhr nicht an.

Ein spezieller Gast des Abends war eine zunächst recht unscheinbare Oma. Ich hatte nicht den Eindruck, dass sie viel zu erzählen hat. Gut, acht Jahrzehnte Lebensgeschichte natürlich, den Krieg eingeschlossen, aber ist das ein Grund bei Thomas Gottschalk auf der Couch zu sitzen? Eigentlich nicht.

Eine Dame erzählt aus ihrem Leben

Elfride Vavrik, so heißt die Dame, ist aber trotzdem was Besonderes. Eine ziemlich fidele, sympathische Oma und eine, die einen Bestseller („Nacktbadestrand“) geschrieben hat, ihren ersten, mit über siebzig. Dabei ist es sicherlich nicht ihre literarische Sprache, die die Leser begeistert, sondern die Geschichte, die sie erzählt. Es ist ihre eigene Geschichte und es geht darum wie sie mit über siebzig Jahren ihre Sexualität (wieder-) entdeckt.

Wer das jetzt ein bisschen eklig findet, alte Leute und Sex und so, der sollte sich Elfride Vavrik mal anschauen, sie war schon in diversen Talkshows, es gibt bei Youtube und Co einige Videos. Das ist eine wirklich sympathische Frau und an ihr ist wenig Omahaftes, von den grauen Haaren abgesehen. Und sie erzählt so ungeniert wie nur wenige von uns das hinbekommen. Mit ihrem Alter steht sie ein bisschen über den Dingen und hat die Prüderie ihrer Altersgenossen einfach abgelegt.

Elfriede Vavrik war nämlich nicht schon immer so „sexuell“. Genauer gesagt hat sie nach ihrer eigenen Erzählung knapp 40 Jahre mehr oder minder sexfrei gelebt. Mir den Männern war es nicht so ideal gelaufen und so hat sie irgendwann beschlossen auf anstrengende Lebenspartner zu verzichten und sich ins Berufsleben zu stürzen. Nun ging sie aber in Rente, litt unter Schlafstörungen und was rät da Ihr Arzt … „Suchen Sie sich einen Mann!“ Das ist doch mal ein Tipp!  Und er fiel auf fruchtbaren Boden! Sie hat es getan und ich denke heute hat Elfride Vavrik keine Schlafstörungen mehr.

Es ist nie zu spät für … Erfahrungen

Sie ist einen ganz einfachen Weg gegangen, hat eine Kontaktanzeige geschaltet, sich Männer gesucht und viele, viele Erfahrungen gemacht. Die vielleicht einschneidenste … der erste Orgasmus ihres Lebens mit 79. Für Männer eine unvorstellbare Vorstellung, aber es gibt nicht wenige Frauen, die aus verschiedenen Gründen keine Orgasmen erleben. Doch dafür ist es offenbar nie zu spät!

Damit haben wir die Wirksamkeit von Kontaktanzeigen mal wieder bewiesen. Und natürlich die Wirksamkeit von Sex. Der tut eben in jedem Alter gut, davon dass wir Jungschen uns ein bisschen zieren, muss sich ja niemand hindern lassen. Mit Sex und Spaß am Sex lässt es sich doch viel leichter leben. Schade, dass die Nachkriegsgeneration, die sowieso schon so viele Entbehrungen ertragen musste, sich auch diesbezüglich hat einschränken lassen.

Das Buch habe ich selbst übrigens noch nicht gelesen, aber ich werde es nachholen. Das Thema an sich finde ich sehr faszinierend. Ist ja auch irgendwie gut zu wissen, dass dieser Teil des Lebens nicht bei einer bestimmten Zahl zwangsläufig endet. Das Buch heißt übrigens „Nacktbadestrand“ und inzwischen auch schon ziemlich günstig als Paperback erhältlich.

Letzten Sonntag bei „Menschen 2010“, etwas in der Sendung hat mich sehr beeindruckt und das war nicht Thomas Gottschalk, obwohl die Sendung diesbezüglich natürlich auch spannend war. Es was schließlich sein erster Auftritt nach dem schrecklichen Wetten-dass-Unfall. Aber Thomas Gottschalk ist ein routinierter Moderator, man merkt ihm innere Aufruhr nicht an.

Ein spezieller Gast des Abends war eine zunächst recht unscheinbare Oma. Ich hatte nicht den Eindruck, dass sie viel zu erzählen hat. Gut, acht Jahrzehnte Lebensgeschichte natürlich, den Krieg eingeschlossen, aber ist das ein Grund bei Thomas Gottschalk auf der Couch zu sitzen? Eigentlich nicht.

Eine Dame erzählt aus ihrem Leben

Elfride Vavrik, so heißt die Dame, ist aber trotzdem was Besonderes. Eine ziemlich fidele, sympathische Oma und eine, die einen Bestseller („Nacktbadestrand“) geschrieben hat, ihren ersten, mit über siebzig. Dabei ist es sicherlich nicht ihre literarische Sprache, die die Leser begeistert, sondern die Geschichte, die sie erzählt. Es ist ihre eigene Geschichte und es geht darum wie sie mit über siebzig Jahren ihre Sexualität (wieder-) entdeckt.

Wer das jetzt ein bisschen eklig findet, alte Leute und Sex und so, der sollte sich Elfride Vavrik mal anschauen, sie war schon in diversen Talkshows, es gibt bei Youtube und Co einige Videos. Das ist eine wirklich sympathische Frau und an ihr ist wenig Omahaftes, von den grauen Haaren abgesehen. Und sie erzählt so ungeniert wie nur wenige von uns das hinbekommen. Mit ihrem Alter steht sie ein bisschen über den Dingen und hat die Prüderie ihrer Altersgenossen einfach abgelegt.

Elfriede Vavrik ist nämlich nicht schon immer „so“. Genauer gesagt hat sie nach ihrer eigenen Erzählung knapp 40 Jahre mehr oder minder sexfrei gelebt. Mir den Männern war das nicht so ideal gelaufen und so hat sie irgendwann beschlossen auf anstrengende Lebenspartner zu verzichten und sich ins Berufsleben zu stürzen. Nun ging sie aber in Rente, litt unter Schlafstörungen und was sagt da Ihr Arzt … „Suchen Sie sich einen Mann!“ Das ist doch mal ein Tipp! Und er fiel auf fruchtbaren Boden. Sie hat es getan und ich denke heute hat Elfride Vavrik keine Schlafstörungen mehr.

Es ist nie zu spät für … Erfahrungen

Sie ist einen ganz einfachen Weg gegangen, hat eine Kontaktanzeige geschaltet und sich Männer gesucht und viele, viele Erfahrungen gemacht. Die vielleicht einschneidenste … der erste Orgasmus im Leben mit 79. Für Männer eine unvorstellbare Vorstellung, aber es gibt nicht wenige Frauen, die aus verschiedenen Gründen keine Orgasmen erleben. Doch dafür ist es offenbar nie zu spät!

Damit haben wir die Wirksamkeit von Kontaktanzeigen mal wieder bewiesen. Und natürlich die Wirksamkeit von Sex. Der tut eben in jedem Alter gut, davon dass wir Jungschen uns ein bisschen zieren, muss ja niemand hindern lassen. Mit Sex und Spaß am Sex lässt es sich doch viel leichter leben. Schade, dass die Nachkriegsgeneration, die sowieso schon so viele Entbehrungen ertragen musste, sich auch diesbezüglich hat einschränken lassen.

Das Buch habe ich selbst übrigens noch nicht gelesen, aber ich werde es nachholen. Das Thema an sich finde ich sehr faszinierend. Ist ja auch irgendwie gut zu wissen, dass dieser Teil des Lebens nicht bei einer bestimmten Zahl zwangsläufig endet. Das Buch heißt übrigens „Nacktbadestrand“ und inzwischen auch schon ziemlich günstig als Paperback erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.