Von Seitensprung-Portal abgezockt: Der betrogene Betrüger?

Fremdgeh-Börse kassiert bei Profillöschung: Abzocke oder nicht?Eine interessante Meldung aus der Schweiz: Ein dort neu gestartetes Seitensprung-Portal legt laut einer Meldung des Schweizer Nachrichtenmagazins 20min.ch einen „Sensationsstart“ hin ohne die Nutzer darauf aufmerksam zu machen, dass eine Profillöschung teuer werden kann. Ein Geschäftsmodell oder doch nur Abzocke im gesellschaftlichen Graubereich?

Der grösste Kritikpunkt: Die kostenpflichtige Komplettlöschung.

Obwohl es in den Leserkommentaren von 20min.ch recht schnell auf der moralischen Schiene zu Sache geht: Das Fremdgehen steht gar nicht im Fokus der Kritik. Nein, die 49,00 Franken, die fällig werden wenn man von schlechtem Gewissen oder sonstigen Gründen getrieben seine virtuelle Existenz beenden möchte stehen im Feuer der Medien.

Dabei ist diese Art der Kündigung keineswegs neu: Die Seite sieht für uns aus wie ein Klon einer ander durchaus bekannten Casual-Dating-Börse, die ebenfalls in der Schweiz und in Deutschland tätig ist – und gemäss Berichten ebenfalls eine Gebühr für das endgültige Tilgen der Spuren in den internen Datenbanken verlangt.

Ob eine solche „Gebühr“ nun rechtmässig ist oder nicht: Es zeigt sich wieder einmal, dass es mitunter schlau ist sich über Partnerbörsen-Angebote vor Abschluss einer Mitgliedschaft zu informieren. Denn egal wie glänzend die Oberfläche erscheint, ein kleiner Blick unter die Haube schadet nie und verhindert im Nachhinein eventuell Überraschungen.

Übrigens steht von einer derartigen Löschungs-Gebühr in diesem Fall nichts in den umfangreichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand 10.10.12):

11. 6 Komplette Profil-Löschung
Wenn Sie die „Komplette Profil-Löschung“-Option wählen, wird diese Funktion jegliche Existenz Ihres Kontos auf dem Service entfernen, einschließlich des Löschens Ihres Profils auf der Webseite und aus den Suchergebnissen, sowie das Löschen aller gesendeten und empfangenen Mitteilungen jeglicher Art, alles ‚Zuzwinkerns‘, aller Geschenke, aller Fotos, die Sie hochgeladen haben, jeglicher Verlauf auf der Webseite und jegliche anderen persönlich identifizierbaren Informationen. Durch die Nutzung des Service erkennen Sie hiermit an, dass die Mitteilungen anderer Mitglieder nicht mehr zugänglich sein könnten, sollten diese Mitglieder die „Komplette Profil-Löschungs“-Option ausgewählt haben.

Ob aber nun jemand, der Mitglied einer Seitensprung-Community ist, deswegen den rechtlichen Weg beschreitet?
Wohl kaum – Der zu befürchtende Reputationsverlust zumindest im privaten Bereich wird die allermeisten vor diesem Schritt zurückschrecken lassen. Ausserdem ist der Gerichtsstand laut den AGB in Oslo, Norwegen – obwohl die Firma gem. den AGB den Sitz in Nicosia, Zypern hat und die Kontaktdaten auf eine Adresse in Malta verweisen…

Wie auch immer und ob Sensationsstart oder auch nicht: Wir werden die Berichterstattung über dieses Segment der Partnersuche hier auf dieser Seite nun beenden und uns wieder der ernsthaften Suche nach der grossen Lebens-Liebe zuwenden.

Übrigens haben wir für Sie auf unserer Seite www.produe.com bereits vor einiger Zeit eine kleine Checkliste bereitgestellt, anhand derer Sie schnell entscheiden können, ob eine Singlebörse für die ernsthafte Partnersuche in Frage kommt.

http://www.produe.com/partnersuche-tipps/checkliste-abzocker-singleboersen.html

Im Prinzip lässt sich diese Liste auch auf die neu wie Pilze aus dem Boden schiessenden Casual-Dating, Seitensprung und Sex-Seiten übertragen!

Eine kleine Auswahl von „empfehlenswerten“ Anbieter für Sex- und Seitensprung finden Sie ausserdem unter


Illustration: © olly – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.