Das Profilfoto vom Profi-Fotografen machen lassen?

Der Profi trifft Dich besser! (Bildquelle: naixn by flickr.com)

Das Profilbild ist für einen erfolgreichen Online-Flirt ein ganz entscheidender Faktor. Die Zeiten als man sich noch  anonym annähern konnte sind wirklich vorbei. Heute wird das Facebook-Profil jedes neuen Bekannten gecheckt und natürlich auch das Profil jedes potenziellen Flirtpartners.

Wer da irgendein Foto reinstellt, schmälert seine Chance. Sich ein paar Gedanken zu machen und vielleicht auch etwas Geld zu  investieren, kann sich hingegen auszahlen.

Nichts geht ohne ein Profilfoto

Das Bild ist einer der wichtigsten Bestandteile des Flirtens im Netz. Wer einen netten Kontakt herstellt, sucht sofort nach dem Bild, um sich eben „ein Bild zu machen“. Viele Kontakte entstehen auch erst, nach der Sichtprüfung via Profilfoto.

Diese Eigenart des Internets sollte man nicht verfluchen, sondern in die Partnersuche mit einbeziehen. Natürlich sind die Kontakte im Netz oft sehr flüchtig und ein Aburteilen über das Profilfoto wird der abgebildeten Person in keinster Weise gerecht. Trotzdem (oder gerade deshalb) sollte man sich diese Mechanismen einfach zunutze machen, ändern kann man sie sowieso nicht.

Viele Profilfotos sind einfach ungeeignet

Schnappschüsse sind meist schon technisch unterlegen. Oft sieht man einfach etwas unvorteilhaft aus. Dann wird das Motiv zu Dunkel abgebildet oder der Hintergrund wirkt unruhig und lenkt damit von der Hauptperson ab. So klappt das „ins rechte Licht stellen“ nicht so richtig.

Genausowenig ist die Verwendung von Passbildern zu empfehlen, denn auf denen wirkt man erst recht unnatürlich. Gerade die modernen Passbilder, auf denen nicht einmal ein Lächeln erlaubt ist, sind für keinerlei Zweitverwertung zu gebrauchen, höchstens noch für das Gruselkabinett.

Fotos mit dem Selbstauslöser aufgenommen, wirken oft eigentümlich krampfig. Die Fotografierten sind in den immer gleichen Posen abgebildet, die inzwischen jeder kennt. Solche Bilder sind langweilig, vor allem weil die objektive Sicht einer dritten Person fehlt, die die Bildkomposition besser wählen kann als man selbst.

Auch wenn Sie mehrere Bilder von sich einstellen, können diese ein einziges wirklich gelungenes Portrait nicht ersetzen. Im Gegenteil, die Gefahr sich unsympathisch zu präsentieren wird noch größer. Auch sind nämlich beispielsweise viele Details im Bildhintergrund zu kontrollieren. Ein einzelnes Foto, dass Ihnen wirklich schmeichelt, genügt völlig.

Bilder vom Fotografen sind eine gute Investition

Natürlich ist eine professionelle Fotosession nicht ganz billig. Je nach Ihren Wünschen liegt der Preis unter Umständen im dreistelligen Bereich. Lassen Sie sich davon jedoch nicht abschrecken. Machen Sie die Session für sich, im Sinne von „ich gönne mir mal was“ und lassen Sie sich gekonnt von einem echten Profi in Szene setzen.

Nicht jeder der vorgibt ein Profi-Fotograf zu sein, hat auch tatsächlich Talent. Schauen Sie deshalb zunächst die Referenzmappe durch und überlegen Sie, ob Sie ähnlich fotografiert werden wollen. Manche Fotografen setzen Ihre Kundschaft sehr kreativ in Szene, ohne dass das gestellt oder aufgesetzt wirkt. Das Ergebnis ist ein professionelles Foto, dass Sie vorteilhaft in Szene setzt, ohne das gemogelt werden muss. Perfekt für die Flirtseite im Netz.

Ein professioneller Fotograf sorgt zudem für das richtige Umfeld und berät auch in Sachen Kleidung und ggf. Make-Up. Außerdem werden die Bilder am Ende auch noch angemessen bearbeitet, natürlich ohne sie zu verfälschen.

Weitere, wertvolle Tipps rund um die perfekte Gestaltung Ihres Singlebörsen-Profils:

2 thoughts on “Das Profilfoto vom Profi-Fotografen machen lassen?

  1. Pingback: Kontaktanzeigen Fotoshooting für Männer & Frauen « haenson photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.