One-Night-Stand: Sind Sie der Typ für eine Nacht?

One-Night-Stand: Ein Traum, der Hoffnungen weckt. (Quelle: vmiramontes by flickr.com)

Single sein ist an sich ja keine große Sache, das kommt im Leben bei allen Menschen vor. Schon allein, weil das Liebesleben eines jeden Menschen damit erwacht, dass man sich auf die Suche macht.

Ist zunächst das dank pubertärer Hormonschübe erwachende sexuelle Interesse am anderen Geschlecht der Motivator, kommt später oft noch die große Sehnsucht nach Zweisamkeit hinzu. Das erste Bedürfnis lässt sich heutzutage auch als Single meist gut befriedigen – Allerdings nur, wenn man die Gefühle zumindest vermeintlich gut im Griff hat.

Die Lust auf „eine Nummer“ wird durch entsprechende Reize schnell geweckt. Ist dann noch Alkohol im Spiel vergisst mancher schon mal, worauf er sich eigentlich einlässt. Wer einen One-Night-Stand nur aus Einsamkeit sucht, ist nämlich auf dem Holzweg. Kuscheln oder weitere Dates sind nicht vorgesehen, wer danach fragt, verkompliziert die Sache. Ein One-Night-Stand schafft Abwechslung für vermeintlich „coole Typen“ während Romantiker darunter eher leiden.

Sex und Liebe trennen können

Sie wissen genau was Sie wollen? Sie finden Sex erfüllend und nur Sex. Kein Kaffee danach, kein Telefonnummernaustausch. Nur eine unkomplizierte Nacht mit Höhepunkten und dann Tschüss.

Das macht den Sex hemmungsloser, denn nur wer nicht auf ein Wiedersehen spekuliert, kann sich richtig gehenlassen. Wen interessiert denn schon, was morgen ist? Haben Sie sich so richtig verausgabt, schlafen Sie zufrieden ein. An Partnerschaftsgetue wie kuscheln, haben Sie schließlich kein Interesse.

Nirgends kann man seine Lust so ungehemmt ausleben, wie bei einem mehr oder weniger anonymen One-Night-Stand. Wieder wach, sendet man einfach ein entspanntes Lächeln als Dank und geht fröhlich, weil ohne eine einzige Verpflichtung, nach Hause.

Ein paar Regeln sollte man allerdings schon einhalten, auch wenn man nach dem Lustprinzip lebt. Die Partner von Freunden sind tabu und auch die hemmungslose Verführung von Beziehungsmüden sollte man zumindest kurz überdenken. Machen Sie klar, dass es Ihnen nur um Sex geht. Nicht alle sind so cool und können Gefühle ausblenden. Sagen Sie von Anfang an, worauf Sie aus sind. Dann weiß der andere zumindest genau, worauf er sich da einlässt.

Nichts für hoffnungslose Romantiker

Was für den einen das Mittel der Wahl um seine sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen, ist für romantisch veranlagte Menschen komplett tabu. Wer Sex und Liebe nicht trennen kann, darf sich auf die schnelle Nummer nicht einlassen, auch wenn die Angebote noch so verlockend sind.

Zur Bedürfnisbefriedigung bleiben dann nur weniger aufregende Mittel, allerdings sparen Sie sich auch viel Trouble, denn längst nicht alle One-Night-Stands laufen so ab, wie man das aus dem Kino kennt. Auf jeden Treffer kommen viele Nieten, denn auch wenn es „nur“ um Sex geht, passen die Menschen eben doch nicht so ganz problemlos zusammen.

Wer Sex und Liebe nicht trennen kann, hat an einem One-Night-Stand keinen langfristigen Spaß. Wer sich nach kurzem Kennenlernen und einer Nacht sofort verliebt, wird nicht nur zur unangenehmen Klette für den Sex-Partner, sondern selbst auch sehr unglücklich. Finger weg vom unverbindlichen Sex, wenn Sie immer gleich die große Liebe wittern!

Wer die Wahl hat – hat es leichter

Wer sich zwischen den beiden Extremen entscheiden kann, hat es besonders gut. Ohne die einen oder anderen Scheuklappen kann man auch besser schauen, ob sich aus einem unverbindlichen Abend nicht vielleicht doch etwas entwickeln könnte, ohne gleich in ein Gefühlschaos zu stürzen.

Und jetzt? Sind Sie der Typ für eine Nacht?

Dann sind Sie sicher gespannt, welche ultimativen Kennenlern-Tipps für den One-Night-Stand „das Internet“ nun für Sie bereit hält?

Nun, aus sich herauskommen müssen Sie schon selbst und ein ONS ist sicher nichts für gelernte Mauerblümchen. Also: Ran an den Speck und raus in die Wildbahn.
Wenn das nichts für Sie ist, können Sie es ja mal bei den einschlägigen Anbietern im Netz probieren. Achten Sie einfach darauf, dass die Kuppelseite Ihrer Wahl nicht mit nackten Tatsachen wirbt: Denn dort haben Sie es wahrscheinlich am schwersten.

Meine Tipps zum Weitersurfen finden Sie übrigens hier:

Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.