Singletipp der Woche: Das Lampenfieber

Der nächste Single-Tipp von Wolfgang Schlumpf, Autor des Buches „Die besten Single-Tipps“, heute zum Thema „Lampenfieber bei der Verabredung“:

Lampenfieber wird als Phänomen bezeichnet, bei dem ein Redner beispielsweise regelrecht befallen wird. Die Steuerzentrale im Gehirn löst eine Reaktion aus, die zur Folge hat, dass die Stimme plötzlich zittrig, stotternd oder ganz aus bleibt. Das Herz rast wie wild, Schweiss bricht aus, Blut schiesst in den Kopf, die Gedanken fehlen und der Atem stockt. Lampenfieber hat aber auch Vorteile. So kann Lampenfieber beispielsweise wie ein Aufputschmittel wirken und wach rütteln.

Der Singletipp:

Was tun wenn Sie Lampenfieber befällt? Was machen Sie, wenn Sie jemanden sehen und Ihr Herz schlägt schneller? Sie sollten sich in diesem Augenblick vergewissern, dass Lampenfieber ein Phänomen ist, dass alle Menschen haben. Man muss nicht perfekt sein, gerade das macht einen Menschen nämlich beliebt. Sammeln Sie bei Lampenfieber Ihre Gedanken und warten Sie etwas mit Ihrem Vorhaben, dies macht sicherer und beruhigt. Kontrollieren Sie Ihren Atem! Atmen Sie ruhig und bewusst über die Nase ein, runter in den Bauch und über den Mund wieder hinaus. Machen Sie dies etwa fünf bis zehn mal. Wenn Sie jemanden ansprechen möchten und Sie nicht mehr wissen, was Sie sagen sollen, so sagen Sie einfach freundlich „Hallo“! Es muss nicht immer gleich ein Dialog daraus entstehen. Wichtig ist, dass die andere Person Sie wahrgenommen hat und mit ein bisschen Glück fängt die andere Person an Sie anzusprechen. Stehen Sie zu Versprechern oder zu Ihrer unsicheren Stimme, Sie dürfen auch ruhig erwähnen, dass Sie etwas nervös sind, das macht in der Regel auch sympathischer.

2 thoughts on “Singletipp der Woche: Das Lampenfieber

  1. Wolfgang

    Das Lampenfieber Problem betrifft meiner Meinung nach vorwiegend ältere Männer, die meistens schon eine jahrelange Beziehung hinter sich haben. Wenn diese Männer dann wieder auf Partnersuche sind, haben sie es verlernt zu flirten und sind dementsprechend unsicher. Da von Männern in der Regel erwartet wird, die Initiative zu ergreifen, fühlen sich viele Männer vor einem Date einem enormem Erfolgsdruck ausgesetzt.

    Reply
  2. maik

    im allgemeinen kann man feststellen, dass gerade ältere Männer oder Männer die lange in einer Beziehung waren, Probleme mit dem flirten haben, viele haben gar das Flirten verlernt, wenn man mit seinen Jungs auf einen Ausflug ist, dann traut sich kaum noch einer eine Frau anzusprechen, viele brauchen Alkohol, um sich das Lampenfieber, wenn mann es denn so nennen will, wegzutrinken, doch dann geht die Anmache meist in die Hose

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.