Kuscheltiger: Was Frauen von Männern erwarten. Oder auch nicht!

Wie soll man als Mann sein um für Frauen attraktiv zu sein? Ein Kuscheltiger!?Stark soll er bitte schön sein – Aber doch im richtigen Moment butterweich. Ein bisschen Macho, aber dabei Gefühl zeigen. Nur Pleite sein geht gar nicht!

Es der Frauenwelt recht zu machen: Da hat Mann es schwer! Genau das wollen die Damen ja nicht – Um es im gleichen Atemzug von uns zu verlangen.

In den letzten Jahrzehnten hat sich halt vieles verändert: Die Frauen sind gebildeter, selbständiger und – zum Leidwesen einiger geprüfter Exemplare der Gattung Mann – auch unabhängiger geworden. Sie fordern nun ein, anstatt zu nehmen was ihnen geboten wird.

Das schlägt sich auch in den Erwartungen an den potentiellen Partner nieder: Ob nun Lebens-, Lebensabschnitts-, oder Bettgefährte: Die Damen von heute, wissen vor allem was sie nicht wollen… Und das ist auch das grosse Problem: Kein Prinz ist schön genug, kein Ross weiss genug und kein Drache bös‘ genug.

Die K.O. Kriterien bei Frauen

Sie sind ein rücksichtsloser und egoistischer Hansel, der trotz Arbeitslosigkeit gern etwas über seine Verhältnisse lebt und deswegen notorisch klamm ist? Wenn Sie dann noch zuhause im Hotel Mama wohnen, haben Sie schon mal die wichtigsten Voraussetzungen für ein glückliches Junggesellen-Leben geschaffen. Aber auch Geizhälse mit dickem Konto, die aber im Restaurant auf getrennten Rechnungen bestehen oder von der Midlife-Crisis geplagte Verheiratete haben es schwer unter die Haube zu kommen!

Die harten Fakten sprechen für sich: Nach der PARSHIP-Umfrage vom September 2013, bei der über 1000 Singles im Alter von 40-60 Jahren befragt wurden, belegten die oben genannten Faktoren die Top-Plätze für das erfolgreiche Scheitern der Männer bei den Frauen.

Dabei sind das nur die Hard-Skills!
So richtig lustig wird es für die Männer, die die erste Stufe des Partnerschafts-Assessments erfolgreich absolviert haben,die formalen Bedingungen also erfüllt sind. Dann müssen sie beweisen, dass sie zwar die Keule immer noch schwingen können – Aber gleichzeitig auch im richtigen Moment sensibel sein, kinderlieb schauen und auch eine heimliche Träne im Kino wegwischen können.

Eine Frau hat das im Leserforum der Süddeutschen mal ganz schön auf den Punkt gebracht:

http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/455102/Ich-mag-keine-Maenner

Wenn Sie diesen Text mal gelesen haben, wissen Sie was auf Sie zukommt wenn Sie als Mann ernsthaft nach einer Partnerin auf Augenhöhe zu suchen beginnen.

Der Kuscheltiger

Wollen Sie ein Kuscheltiger sein?
Also der Mann, der von seiner Partnerin beim Sex verlangt: „Gib mir Tiernamen“ und sie schliesslich irgendwann mit „Hansi“ antwortet!?

Vergessen Sie am besten alle Erwartungen, die direkt oder indirekt an Sie gestellt werden.
Nur wer sich selbst bleibt und das auch nach aussen sichtbar und zufrieden lebt, verbiegt sich nicht vor den Ansprüchen anderer. Und das ist die wichtigste Voraussetzung für die erfolgreiche Suche nach einer zufriedenen und dauerhaften Partnerschaft. Probieren Sie es aus!

Eine Einschränkung habe ich aber noch für Sie:
Sollten Sie aber mit 40 tatsächlich noch bei Mutti wohnen und immer noch nicht wissen, was sie „später mal machen wollen“, sollten Sie vielleicht doch mal eine Fachperson aufsuchen die Ihnen mit Ihrer Lebenssituation weiterhilft.

Und an die lieben Damen:
Einen Kuscheltiger können Sie übrigens kaufen.
Das ist einfacher und geht vor allem schneller als Jahrelang drauf zu hoffen, dass Ihnen ein solch seltenes Exemplar in freier Wildbahn vor die Flirt-Flinte läuft: Der Original Kuschel-Tiger, schnell erlegt zum sofort kuscheln geeignet…


Illustration: © LosRobsos – Fotolia.com

One thought on “Kuscheltiger: Was Frauen von Männern erwarten. Oder auch nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.