Kennenlernen leicht gemacht: Einfacher ansprechen – So geht’s!

Soll ich sie ansprechen? Wie habe ich die grösste Chance  sie kennenzulernen?Du siehst Sie jeden Tag im Bus zur Arbeit und würdest sie gern kennenlernen!?

Eigentlich wäre es ja auch ganz einfach: Daneben setzen und einen Small-Talk beginnen. Ein Date abmachen und dann etwas zusammen unternehmen.

Wenn nur nicht im entscheidenden Moment immer diese doofe Ladehemmung wäre, die den Mund trocken macht und die Worte im Hals steckenbleiben lässt.

Das Ansprechen in freier Wildbahn.

Diese Probleme gleichen sich bei Frauen und Männern: Nichts ist für die meisten von uns schwerer als scheinbar unbefangen auf jemanden zu zugehen und diese bis dahin noch völlig unbekannte Person anzusprechen.
Wenn dann noch die Angst vor einer Absage – dem „Korb“ – hinzukommt, braucht man schon eine gewisse Portion Selbstbewusstsein um in das kalte Wasser zu springen.

Viele Singles suchen dann auch im Internet ihr Glück. Denn dort ist die Schwelle jemanden kennenzulernen anscheinend viel einfacher zu nehmen. Ein Klick, eine Nachricht und schon ist man kein Single mehr.
Schnell wird klar: So einfach geht es nicht!

In den meisten Singlebörsen ist der Konkurrenzkampf massiv, es gibt Fakeprofile, Karteileichen und bei vielen Profilen ist die Verpackung schöner als das, was sich hinterher beim Date als Inhalt entpuppt.
Schnell kommt also auch beim Internet-Dating eine gewisse Frustration auf.

Und so ganz nebenbei: Das Online-Dating hilft beim spontanen Verlieben im Bus, im Supermarkt oder im Park auch nicht weiter. Was dann?

Kleine Hilfe für Schüchterne – Mit grosser Wirkung.

Herberts Männerseiten empfehlen schon seit mehr als 10 Jahren die sogenannte Flirt-Karte. als „Tipp für Schüchterne„.
Nun hat das aber einen kleinen Haken: Eine selbstgemachte Flirt-Karte sieht schnell mal handgestrickt aus und vor allem muss man zumindest eine Mailadresse oder Handynummer neben seinem Namen preisgeben. Und viel weiter ist man auch nicht – Denn die mit der Flirtkarte beschenkte Person hat nun eine ähnlich hohe Kontaktschwelle zu überwinden. Von der Überrumpelung mal ganz abgesehen.

Es gibt einen neuen, zugegebenermassen zwar etwas kommerziellen aber sehr Erfolg versprechenden Weg mit solchen Flirtkarten nun doch zum Date zu kommen:

charmed.by
Beim neuen Anbieter „Charmed.by“ kann man sich als Single zunächst wie in einer klassischen Singlebörse ein aussagekräftiges Flirt-Profil anlegen.

Der Unterschied: Das Profil kann man sich nur ansehen, wenn man den Zugangscode von einer Charmed.by Flirt-Card aufgerubbelt und auf der Webseite eingegeben hat.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Es gibt keine Fake-Profile, keine Karteileichen und auch keine dumme Anmache. Denn nur wer den persönlichen Zugangscode mittels der Flirt-Card erhalten hat, kann das Profil aufrufen und Kontakt aufnehmen.

Der Neugier-Effekt wird auf jeden Fall dafür sorgen, dass jede und jeder Beschenkte zumindest das Profil aufrufen wird. Wenn dann die Präsentation stimmt, ist eine Kontaktaufnahme schon so gut wie sicher. Die Macher sprechen von einer Erfolgsquote von bis zu 80%!

Ganz nebenbei:
Bei dieser Art des „Online-Datings“ ist es sogar gleichgültig, wieviele Mitglieder die Singlebörse hat. Es interessiert nur ein einziges Profil!

Das Anlegen eine Profils ist kostenlos, ein Satz mit 10 professionell gemachten Flirt-Karten im Kreditkartenformat mit Rubbelfeld kostet derzeit 9,90 Euro.

Geld, das man auch für Dümmeres ausgeben kann, wie wir finden.

Eine tolle Idee, die schüchternen Singles hilft schnell Kontakt zu bekommen.

Am besten, Sie probieren es einfach mal aus.
Wir sind von dieser neuen Möglichkeit des Offline-Online Datings begeistert!

Hier geht es zum Anbieter:
http://www.charmed.by/

Viel Spass! Im folgenden Video kannst Du übrigens sehen, wie es gemacht wird:


Illustration: © Monkey Business – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.