Frauen richtig ansprechen: Interview mit einem Verführer.

Mädchen ansprechenEines der grössten Probleme der Männerwelt ist anscheinend das Überwinden der Kontaktschwelle. Also der Moment, in dem es „Ernst“ und in der Magengrube so richtig schön flau wird. Wer kennt das nicht? Aber es gibt anscheinend ein paar „Happy Few“, die irgendwie keine Probleme haben, locker und flockig mit dem anderen Geschlecht ins Gespräch zu kommen. Einen dieser „Aufreisser“ konnte ich vor ein paar Tagen für ein Interview gewinnen. Pierre Simmenthaler ist der Betreiber des „Mädchen ansprechen„-Blogs und Autor des gleichnamigen eBooks, das man auf seiner Webseite herunterladen kann. Er hat mir für ein paar Fragen „Rede und Antwort gestanden“:

Hallo Pierre, Du bist der Autor des eBooks „Mädchen ansprechen, Frauen verführen“. Beim Surfen in Foren zum Thema Online-Dating bin ich auf Dein Buch aufmerksam geworden und habe mir gedacht, dass es eine gute Idee  wäre, einmal hinter die Kulissen eines solchen Projektes schauen zu können.
Aber am besten stellst Du dich den Lesern zunächst einmal kurz vor:

Hey Uwe, freut mich, dass ich Rede und Antwort stehen darf 🙂

Mein Name ist Pierre Stimmenthaler, ich bin 25 Jahre jung und versuche mich seit einiger Zeit als Weblogbetreiber im Internet.
Anfangs hatte ich wenig Artikel und wollte mal schauen, wie mein Senf da draußen so ankommt. Motiviert durch die positive Resonanz
veröffentliche ich mittlerweile jeden zweiten Tag einen Artikel (manchmal auch häufiger) und freue mich über jeden weiteren Leser!

2. Wie bist Du auf die Idee gekommen ein solches eBook zu schreiben, was meinst Du qualifiziert dich besonders?

Nun, seitdem ich mich mit der ganzen Thematik auch schriftlich auseinandersetze, wird mir immer mehr klar, was mein Erfolgsgeheimnis
bei den Frauen war und ist. Also fing ich an, meine Gedanken niederzuschreiben und ein Buch daraus zu machen. Was mich besonders qualifiziert?
Nun, ich predige keine Anmachsprüche oder Flirttricks. Die findet man im Internet zu Hauf. Ich möchte den Leser ganz am Anfang abholen: Er ist schüchtern, wenig selbstbewusst, hat wenig Kontakt zu Frauen, verführt sie nicht, ja spricht sie nicht mal an.

Was bringen einem die dollsten Dating-Ratgeber, wenn die Grundlagen – sowohl mental als auch ‚technisch‘ – nicht sitzen?
Ich glaube, dass mein eBook relativ lebendig aufzeigt, woran und vor allem: wie zuerst an sich selbst, und dann an seiner Verführungskunst gearbeitet wird.

3. Der Titel Deines eBooks ist ja „Mädchen ansprechen, Frauen verführen“. Was genau ist denn die Zielgruppe? Eher „Mädchen“ oder doch „Frauen“, die schon einige Erfahrung mit „Anmachsprüchen“ haben.

Der Titel ist hinsichtlich der Zielgruppe vielleicht irreführend:
Ich meine ganz klar Frauen JEDER Altersgruppe und nicht nur besonders junge, wie es das „Mädchen“ vielleicht andeuten könnte. Das ist einfach nur eine sprachliche Abwechslung.
Mein Ratgeber funktioniert in jedem Alter – da bin ich von überzeugt. Denn gerade für die Persönlichkeitsentwicklung ist man nie zu alt oder zu jung.

4. Apropos Anmachsprüche, was hältst Du generell von solch starren Vorgaben?

Wie bereits gesagt, mein Ratgeber enthält keinen einzigen Anmachspruch oder lässt den Leser mit irgendwas alleine.

Ich kann versichern, dass der Leser nach Lektüre des eBooks ungefähr weiß, wie eine Verführung aussehen soll und was die Bestandteile sind, um die es geht. Dass man dann irgendwann auch mal Sachen sagt, die irgendwo anders als „Anmachspruch“ deklariert sind, kann gut sein. Mein Grundsatz dahingehend: Das WAS ist egal beim Ansprechen – das WIE macht den Unterschied! Man kann also alles sagen, man muss es nur dementsprechend rüberbringen.

5. Wenn ich jetzt mal auf unsere Leser schaue. Wie weit nutzt mir Dein eBook im Online-Dating? Warum sollte ich es kaufen, wenn ich über eine Singlebörse im Internet jemanden kennenlernen möchte?

Ganz einfach: Spätestens wenn man die Frau, die man online kennen lernt, zum ersten Mal trifft, wird sie merken, ob hinter der Onlinefassade auch wirklich der Typ steckt, der man vorgab zu sein.

Verführen muss man die Frau im wahren Leben so oder so – das online-Anschreiben ersetzt höchstens das Ansprechen.

Wenn der Mann im wahren Leben nicht verführen kann, hat das beste Tippseln über das Internet nichts genutzt.
Übrigens enthält mein eBook auch ein Kapitel zum Online bzw. Blind-Dating!

6. Wo kann ich das eBook beziehen und was kostet es? Kann ich mich als Käufer bei Fragen an Dich wenden?

Das eBook-Paket (neben dem eBook gibt es ja noch den Schlagfertigkeitsreport und die Checkliste) lässt sich für 19,99 9,99 €uro direkt bei mir bestellen. Nach Zahlungseingang kann sich der Kunde das eBook direkt herunterladen.

Mit dem Kauf erhält der Kunde zudem meine private Emailadresse, unter der ich immer erreichbar bin. Ich garantiere, dass ich so schnell wie möglich (meist innerhalb 24 Stunden) auf individuelle Fragestellungen und Probleme bezüglich der Frauenverführung eingehen werde.

Vielen Dank, Pierre, für die Antworten und den Blick hinter die Kulissen.
Und ebenfalls vielen Dank für das spannende Belegexemplar Deines eBooks, das ich hier in den nächsten Tagen gern vorstellen werde.

Die Webseite von Pierre heisst übrigens www.maedchen-ansprechen.de/blog/, dort finden Sie auch den erwähnten Blog, der jeden Tag mit neuen Tipps, Tricks und Gedanken zum Thema „befeuert“ wird. Viel Erfolg von hier aus!


Foto: Gina Sanders – Fotolia.com

One thought on “Frauen richtig ansprechen: Interview mit einem Verführer.

  1. Pingback: Vorstellung meines Ratgebers mit Interview | Mädchen ansprechen, Frauen verführen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.