Das Ende der Flirt-Flat-Rate: Partner.de stellt auf ABO-Modell um.

Partner.de - Flatrate beendetWie ich bereits letzte Woche berichtete, hat sich Partner.de diese Woche vom Flat-Rate Modell bei den Premium-Mitgliedschaften verabschiedet und ist zum allseits bewährten Abo-Modell zurückgekehrt. Damit geht der Gemeinschaft der partnersuchenden Singles im Netz ein attraktives Angebot verloren, denn bislang war es nirgendwo anders möglich, zu einem einmal gezahlten Fixpreis beliebig lange im Internet zu flirten.

Die neuen Preise bei Partner.de:

  • 12 Monate für 118,80 Euro (oder 3 x 39,60 Euro)
  • 6 Monate für 89,40 Euro
  • 3 Monate für 74,70 Euro

Alle Abos verlängern sich nun automatisch jeweils um den bisher gewählten Abo-Laufzeit zu gleichen Konditionen, wenn nicht mindestens 2 Tage vor Ablauf des Gültigkeitszeitraumes die automatische Verlängerung beendet wird.
Lt. Artikel 9, Abs. 3 der AGB vom Oktober 2010 muss die Beendigung der automatischen Verlängerung (Kündigung) schriftlich an die folgende Adresse gesendet werden:  neu.de GmbH, Lindwurmstraße 25, 80337 München.

Meiner Meinung nach hat Partner.de hier einen zu erwartenden Schritt vollzogen, denn nur mit Flatrate-Angeboten kann man auf Dauer kein wirtschaftlich sinnvolles Wachstum erwarten – Von der Nachhaltigkeit bei den Einnahmen ganz zu schweigen. Die Flatrate war daher ein sinnvoller Weg, eine ansehnliche Anzahl Singles dauerhaft und aktiv an das Portal zu binden.

Glücklich derjenige, der also eine dieser Flatrates ergattern konnte.
Aber bei näherer Betrachtung bleibt das Angebot von partner.de nicht schlecht: Im direkten Preis- / Leistungsvergleich schneidet Partner.de immer noch sehr gut ab. Die Kündigungsfrist ist sehr fair, man kann bis kurz vor Laufzeitende kündigen. Da sind andere Anbieter deutlich schlechter.

Kritisieren muss ich, dass Preise nicht über die Homepage erreichbar sind, sondern erst präsentiert werden wenn man eine erweiterte Funktion nutzen möchte sowie das die Kündigung schriftlich zu erfolgen hat. Aber das machen Andere ja ebenso, so dass sich Partner.de hier lediglich dem Standard angenähert hat.

Kurzum, bleibt Partner.de trotz der (verständlichen) Kehrtwende eines der derzeit zu favorisierenden Angebote für Singles auf Partnersuche.

Direkt zu Partner.de >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.