10 Gründe für eine Trennung

Bildquelle: Neal. by flickr.com (CC BY 2.0)

Bildquelle: Neal. by flickr.com (CC BY 2.0)

Trennungen kommen nicht nur sprichwörtlich, sondern tatsächlich in den besten Familien vor. Die Gründe eine Partnerschaft zu beenden, sind unterschiedlich, doch die folgenden 10 Gründe sind besonders häufig.

Unterschiedliche Vorstellungen von Beziehung

Nicht alle Menschen stellen sich unter einer erfüllten Beziehung dasselbe vor. Früher war das einfacher, heiraten war Pflicht und wie die Rollen sonst so verteilt waren, war auch klar. Heutzutage müssen sich die Rollen in einer Beziehung erst finden. Nachdem der Honeymoon verflogen ist, stellt man unter Umständen fest, dass einen beispielsweise die dominante oder nachgiebige Art des Partners stört. Es kommt häufiger zu Reibereien und Diskussionen über die Beziehung. Wenn diese Diskussionen nicht respektvoll und zielorientiert geführt werden, führen sie regelmäßig ins Aus.

Ungleichgewicht aus Geben und Nehmen

Mit der Zeit schleicht sich in so manche Partnerschaft ein Ungleichgewicht ein. Einer gibt mehr, der andere nimmt mehr. Über eine kurzen Zeitraum ist das ganz normal, dieses Verhältnis kann nie ausgeglichen sein, doch in einer funktionierenden Partnerschaft müssen beide Partner darauf achten, dass das Gleichgewicht gewahrt bleibt. Das gilt auch für den eher gebenden Teil, der sich natürlich als das gute Beispiel begreift. Zu viel zu geben kann auch in eine Art Erpressung ausarten.

Veränderungen zulassen

Über kurz oder lang verändert sich jeder Mensch, allein schon durch das zunehmende Alter. Wer die sich verändernden Bedürfnisse seines Partners nicht ernstnimmt oder für sich ausschließt, wird ihn auf Dauer frustrieren. Umgekehrt ist es natürlich auch notwendig, veränderte Bedürfnisse mitzuteilen. Gerade in Sachen Sex ist das oft ein heikles Thema.

Die Vergangenheit hinter sich lassen

Leider ist die Vergangenheit nicht immer so sehr vergangen wie man sich das wünscht. Ob die Trennung vom Ex-Partner wirklich überwunden ist oder eben nicht, stellt man oft erst später fest. Man sollte keine Beziehung eingehen, wenn man noch am Ex-Partner hängt, denn es ist sehr schwer, wenn nicht unmöglich, die Erinnerung aus dem Beziehungsleben herauszuhalten. Irgendwann brechen sich die verdrängten Emotionen Bahn und stellen eine ernsthafte Probe dar.

Fremdgehen

Ein Seitensprung ist ein Alarmzeichen, muss aber kein Trennungsgrund sein. Doch viele Paare tun sich schwer damit, das angegriffene Vertrauensverhältnis wieder aufzubauen. Beide müssen sich eingestehen, ob und dass sie in die Beziehung investieren wollen, denn dass da einiges im Argen liegt, ist offensichtlich.

Sich zu wenig Zeit nehmen

Eine Partnerschaft sollte nicht einer Symiose gleichen. Jeder Mensch braucht Freiraum um sich zu entfalten und glücklich zu sein. Eine Partnerschaft muss diesbezüglich keine Einschränkung darstellen. Nimmt man sich aber zu viel Raum, bleibt keine Zeit mehr um die Partnerschaft zu pflegen, um gemeinsam etwas zu erleben. Dieses gemeinsame Erleben macht die Partnerschaft aus, wenn es seltener stattfindet, muss es dafür umso intensiver sein.

Respekt und Wertschätzung

Von Respekt sollte jede Beziehung geprägt sein, nicht nur die partnerschaftliche. Leider ist das nicht immer der Fall. Einzelfälle lassen sich verschmerzen, doch wenn es dauerhaft an Wertschätzung fehlt, ist das ein wirklich schwer wiegender Trennungsgrund.

Veränderungen erwarten

Natürlich darf man sich Veränderungen wünschen, erwarten darf man sie jedoch nicht. Man muss den Partner schon so nehmen, wie er ist und darf ihn nicht verbiegen wollen. Bei Kleinigkeiten wird ein liebender Partner Zugeständnisse machen, größere Veränderungen, insbesondere charakterlicher Natur, sind ein Ding der Unmöglichkeit.

Keine gemeinsamen Ziele mehr

Kinder sind eine wichtige Zäsur in vielen Partnerschaften, sie verändern das Zusammenleben grundlegend. Ist die Liebe im Laufe der Zeit erloschen, kann ein gemeinsames Ziel als Grund herhalten, die Partnerschaft weiterzuführen. Fällt der Grund weg, steht das Paar vor dem Aus.

Sich gehenlassen

Wer glaubt, dass eine Partnerschaft automatisch für das ganze Leben gebucht ist, irrt gewaltig. Sich aus Bequemlichkeit gehenzulassen ist nie gut, für die Partnerschaft nicht und für einen selbst auch nicht.

Webtipps zum Weiterlesen:

One thought on “10 Gründe für eine Trennung

  1. Daniel

    Eine kompakte und trotzdem anregende Zusammenfassung, die Raum zum Interpretieren lässt. Mit dem vorletzten Punkt bin ich allerdings nicht ganz einverstanden. Sobald die Liebe in einer Beziehung erloschen ist, macht es wohl keinen Sinn mehr sich um Nachwuchs zu bemühen, nur um seine Beziehungsdauer auszudehnen und sich ein Kind als gemeinsames Ziel zu setzen.
    Wenn Kinder schon vorhanden sind lässt sich darüber wohl anders denken, aber auch hier muss die Partnerliebe noch ausreichend vorhanden sein. Mfg Daniel

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.